Intelligenz von Teams‚Ich dachte, wir wären hier, um Intelligenz zu bündeln, nicht zu streuen.‘ – Das Statement traf die Stimmung punktgenau.

Aussagen auf Aussagen auf Aussagen. Verteidigen der eigenen Standpunkte. Keine Pausen. Schon gar keine Fragen. Jeder schoss aus vollem Rohr. Dann war es genug. George Pennington’s simpler Trick funktionierte wieder einmal:

Eine Teilnehmerin visualisierte den Gesprächsverlauf auf einer Flip Chart. Die anderen konnten die einem Morse-Alphabet ähnelnde Skizze nicht sehen. Das Chart war voll. !-!-!-!-_-!-!-?-!-!-!-!-!-…

Erstaunen. Verwirrung. Fallweise Kopfnicken. Zweifel. Eine 20minütige Diskussion. Selbsterkenntnis. Danke! Die Qualität des Workshops änderte sich schlagartig – zum Positiven!

Schön, wenn Menschen so kurzfristig offen sind für neue Spielregeln.

almzeit // Zurück zum Urverständnis. Im Lärm der Stille die Perspektive wechseln. (Leider) die einzige (öffentliche) almzeit in diesem Sommer. Alle Infos & Anmeldung »

"Dieses Buch nimmt den Leser auf eine intellektuell ungewöhnliche Reise mit." (Business Bestseller) // Zum Vorzugspreis bestellen »

Kostenloser Newsletter

Hannes Treichl

Hannes Treichl

In diesem Blog findest du persönliche Gedanken, Geschichten über außergewöhnliches Marketing, kreatives Denken und das Tun beherzter Menschen. Mehr über mich »

0 Shares
Teilen
Twittern
Teilen
WhatsApp
Pocket