Interkulturelle Kompetenz ChinaKennen Sie die „4 Great Inventions“ Chinas? Dazu zählt unter anderem auch der Kompass. Warum dieser in China nach Süden zeigt lesen Sie in diesem Artikel von OE1.

Aber nicht nur der Kompass tickt in China anders:

* Ihr Nachname steht vorn, der Vorname hinten,
* Unser Nachmittag ist ihr unter Mittag,
* den Vormittag stellen sie auf den Mittag, und
* sie unterteilten den Tag in 12 statt 24 Stunden.
* Den Monaten und Tagen geben sie Nummern statt Namen,
* setzen den Ehrengast auf die linke statt die rechte Seite,
* leben unter dem Himmel, nicht auf der Erde,

* Sie schreiben in Bild- statt Lautzeichen,
* von rechts nach links und
* vertikal statt horizontal.
* Ihre Bücher hören da auf, wo unsere anfangen.
* Sie tragen weiß als Trauerfarbe statt schwarz und
* nennen das Totenhemd Kleid des langen Lebens.
* zählen durch Wegkrümmen der Finger statt durch Ausstrecken,
* knöpften ihre Kleider links und
* ergriffen zur Begrüßung die eigene statt die Hand des anderen.
* Chinesische Glocken haben den Klöppel außen statt innen,
* unsere Milchstraße ist ihr Silberfluß,
* das Stehauf-Männchen ein Nicht-Umfall-Mann,
* Herr A ist A Herr,
* Minister B ist B Minister

Das Ostasieninstitut der FH Ludwigshafen gibt noch viel mehr Einblicke in die Welt der Chinesen und bietet u.a. auch einen sehr lesenswerten Newsletter an.

Geschrieben von Hannes Treichl am 28. Mai 2006