Es scheint als wäre die ganze Welt wieder einmal auf der Suche nach Ideen für Weihnachtsgeschenke. Meine Vorschläge für Weihnachten 2006:

Sonnenbrillen, Jeans, Shirts, Schuhe, Kreditkarten oder ein iPod – natürlich alles in sexy [RED]. Ein Geschenk für viele Menschen – und doch mehr, als ’nur‘ eine von vielen Charity Aktionen.

Ingredient Branding einmal anders…

Product Red is a brand which is licensed to partner companies. Each company will create a product with the Product Red logo and a percentage of the profits from the sale of these labelled products will go to the Global Fund… [Wikipedia]

Die Partnerunternehmen sind internationale Top-Brands, u.a.: Giorgio Armani, American Express, Motorola, MySpace, The Gap oder Apple.

We’re just starting to make history.
[RED] is not a charity. It is simply a business model.

Mit Paul David Hewson, besser bekannt als Bono (U2), steht ein mehrfacher Friedensnobelpreis-Kandidat hinter dem Projekt.

Mal sehen, ob es [RED] auch in Social Shopping Dienste, wie z.B. in das vom Exciting Commerce Blog vorgestellte eDelight schaffen werden. Dort haben Menschen für andere Menschen Geschenksideen – und kassieren dafür Geld. Die Voraussetzungen wären gegeben:

Wir unterscheiden uns von den aktuellen Geschenksportalen vor allem damit, dass wir offen sind. Offen für alle Produkte dieser Welt (ok, derzeit mit Schwerpunkt auf Produkte, die im Internet verfügbar sind. [blogdelight]

PS: Hier, hier und hier gibts noch einen Geschenkstipp

Quelle: Blog RED | joinred.com

Geschrieben von Hannes Treichl am 4. Dezember 2006