Angst fragt: „Aber was, wenn es schief geht? Wenn ich scheitere? Wenn ich versage?“

Es wird schief gehen.
Wir werden scheitern.
Und auch versagen.

Angst stellt die falschen (weil lähmenden) Fragen. Die richtigen lauten: Wenn es schief gegangen ist, was dann? Wenn ich gescheitert bin, was dann? Wenn ich versagt habe, was dann?

Wenn wir uns diese Fragen stellen und es schief geht, wir versagen oder scheitern, sind wir beim nächsten Anlauf dem Gelingen einen großen Schritt näher. Weil wir klüger sind und gelernt haben, dass wir ohnehin nur gewinnen können (siehe »).

Und weil wir immer jenen einen Schritt voraus sind, die sich von ihrer Angst davon abhalten lassen, es überhaupt zu versuchen.

PS // Alle Termine unserer almzeit sind fast ausgebucht. Letzte freie Plätze an unserem Lagerfeuer gibts noch… Mehr dazu »

Cover by Josh Gray – thanks for sharing your amazing art via CC, Josh!

Geschrieben von Hannes Treichl am 26. Juli 2016