mitarbeiter-motivieren.jpg

Schwachsinn der Woche oder Geheimrezept?
Ich kommentiers nicht weiter…

Die Tageszeitung „Sydney Morning Herald“ berichtete am Freitag, die Firmenleitung der Bulga-Mine bei Sydney habe sich zu der Fortbildung entschlossen, weil nach den Worten eines Managers Kumpel, die zu Hause keine sexuelle Erfüllung haben, „auf der Arbeit ganz schön griesgrämig werden können“. Deshalb unterrichtet die Krankenschwester Tammy Farrell in den betriebsinternen Kursen nicht nur gesunde Ernährung, sondern auch geschicktes Vorspiel.

Farrell berichtete der Zeitung, die Bergleute hätten zwar gewaltig gekichert, als sie im Ernährungskurs über kaltgepresstes Olivenöl gesprochen habe, aber sobald die Sprache auf lustgebremste Frauen in den Wechseljahren gekommen sei, seien die Männer ganz Ohr gewesen.

Quelle: The Sydney Morning Herald via Welt Online

Geschrieben von Hannes Treichl am 27. Oktober 2007