‚Die Welt wird nie mehr als 5.000 Kopierer benötigen‘, erklärte IBM 1959 den Gründern von Xerox. Das Video zeigt, wie man mit Xerox Kopierern heute sogar Geschenke verpacken kann.

IBM scheint an der Ziffer 5 schon immer Gefallen gefunden zu haben. 1943 meinte der Vorsitzende von IBM, Thomas Watson, gegenüber Journalisten: ‚Es gibt einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer.‚ Ähnlich verhängnisvoll die Einschätzung von Ken Olsen, Gründer von DEC, 1977: ‚Es gibt keinen einzigen Grund, warum Privatleute sich jemals einen Computer zulegen sollten.

Vergleichbare Irrtümer finden sich in der Kategorie ‚Innovationen gestern‚ in diesem Blog, zum Beispiel hier oder hier.

Daniel Scocco sammelt im Innovation Zen immer wieder frühe Zitate berühmter Menschen über neue Produkte und Dienstleistungen. Ein Leckerbissen von Bill Gates aus dem Jahre 2003 über Google:

‚These Google guys, they want to be billionaires and rock stars and go to conferences and all that. Let us see if they still want to run the business in two to three years‘.

Es war nicht Bill Gates einzige Fehleinschätzung, das vielleicht berühmteste seiner Zitate stammt aus dem Jahr 1981: ‚640KB sollten für jedermann genug sein.‘ Wie viel Arbeitsspeicher benötigt Windows Vista gleich noch einmal?

‚Irren ist menschlich‘, sagt ein Sprichwort. Hinzuzufügen wäre vielleicht noch: ‚Irrtümer und Fehler dürfen nur nicht Kopf und Kragen kosten!

Beisträge zu Fehlerkultur, über das Scheitern von Innovationen und Irrtümer der Vergangenheit finden sich in meinem Blog immer wieder. Beispiele wie jene von Bill Gates, Ken Olsen und anderen sollten uns ermutigen, zu Fehlern zu stehen und Neuem eine Chance zu geben. Auch erfolgreiche Menschen irrten schon häufig…

Geschrieben von Hannes Treichl am 1. August 2006