… hat der Designer Scott Amron. Nicht etwa eine mit Technik vollgestopfte elektrische oder gar Ultraschall-Zahnbürste, sondern eine simple althergebrachte. Scotts Vision:

Niemand soll Wegwerfbecher benutzen müssen, um nach dem Zähneputzen den Mund zu spülen. Niemand soll extra einen Becher auswaschen müssen. Niemand soll Wasser aus seiner Hand schlürfen müssen. […] Was auch immer wir tun, alle Möglichkeiten sind entweder ecklig, erzeugen Müll oder schädigen unseren Körper. – Aber Menschen lieben Wasserspiele…

Und mit diesem Ansatz schuf er das hier:

brush_n_rinse.jpg
Brush and Rinse, Design by Scott Amron

Für die Erfindung erhielt er u.a. den reddot Design Award und eine Nominierung für den heute Abend vergebenen People’s Design Award. Schön finde ich vor allem die Zusammenfassung eines Jury Statements, denn sie erklärt in wenigen Worten worum es beim Thema Design geht:

(It) reminded the jurors of the deepest and most primitive powers of design:
to create wonder where it’s least expected;
to make something out of nearly nothing;
to reduce people to two words.

Wow.
Cool.

Quelle: www.amronexperimental.com

almzeit // Zurück zum Urverständnis. Im Lärm der Stille die Perspektive wechseln. (Leider) die einzige (öffentliche) almzeit in diesem Sommer. Alle Infos & Anmeldung »

"Dieses Buch nimmt den Leser auf eine intellektuell ungewöhnliche Reise mit." (Business Bestseller) // Zum Vorzugspreis bestellen »

Kostenloser Newsletter

Hannes Treichl

Hannes Treichl

In diesem Blog findest du persönliche Gedanken, Geschichten über außergewöhnliches Marketing, kreatives Denken und das Tun beherzter Menschen. Mehr über mich »

0 Shares
Teilen
Twittern
Teilen
WhatsApp
Pocket