Von James Bond oder aus dem Minority Report kennen wir so etwas bereits. Microsoft und EON Reality Inc. bringen Science Fiction in die Gegenwart.

TouchLight ist ein transparenter Touchscreen – aber viel mehr als das. Die Bilder sind 3-dimensional. 3 Kameras ermöglichen Interaktion – auch mit sich selbst. Alles weitere sieht man im Video. [noch ein Video gibts hier]
Einsatz finden könnte TouchLight für Produktpräsenationen, interaktive Trainings, Produktentwicklungen, Design u.v.m.

Within the next two years, EON estimates that the technology will be used in stores to facilitate advanced shopping experiences and interactive technical support with products and assemblies appearing to float in the air during interaction. EON estimates that within the next 24 to 36 months this technology could be affordable enough for desktops.

Quelle: Microsoft via Side Effects

Geschrieben von Hannes Treichl am 2. September 2006