Storytelling im MarketingEin Kunde ließ auf seiner externen Festplatte eine alte Banane liegen, deren Inneres in das Laufwerk sickerte und dessen Schaltkreislauf ruinierte.

Auch wenn das Gerät nicht mehr lief, konnten Techniker von Kroll Ontrack es säubern und die Platine reparieren. Dank dieses Einsatzes drehte sich das Laufwerk lang genug, um die Daten zu retten. Die Banane hingegen ließ sich nicht mehr retten.

Das auf Datenrettung spezialisierte Unternehmen Kroll Ontrack hat vor einigen Tagen seine jährlichen Top 10 der ‚außergewöhnlichsten Datenrettungseinsätze des Jahres‘ veröffentlicht. Zehn skurrile aber wahre Geschichten von Speichermedien, Datenverlusten und Rettungseinsätzen.

Geschichten (und jedes Unternehmen erlebt solche Tag für Tag, paradoxe, skurrile, komische, lächerliche, seltsame,…) sind eine gute Gelegenheit, um auf sich aufmerksam zu machen, und gleichzeitig die eigene Fachkompetenz zu unterstreichen.

Nichts Neues, aber noch immer viel zu wenig (oder falsch, im Sinne von reiner Selbstverherrlichung, langweiliger Werbe- und reiner Pressetexte) genutzt – dabei hat jeder Mitarbeiter unzählige paradoxe, skurrile, komische, lächerliche, seltsame,… Erlebnisse zu erzählen.

Warum ich das gerade jetzt schreibe? Weil jede Menge Weihnachtsfeiern vor der Türe stehen, und dort über das vergangene Jahr geplaudert werden wird. Es werden Geschichten und Erlebnisse ausgetauscht. Einfach mal genau hinhören und bei ein paar Gläsern Sekt spinnen, wie sich diese verwerten lassen…

Foto: Ontrack

Geschrieben von Hannes Treichl am 7. Dezember 2006