Skip to main content

Bei einigen Unternehmen erkennt man erst bei der „Verabschiedung“ die wahre Einstellung gegenüber Kunden (oder, wie sehr einem der vermeintliche Erfolg eines Startups, das nebenbei bemerkt ausserhalb „der Szene“ nicht mal wer kennt, zu Kopf steigen kann).

Hallo, wir haben deine Anfrage erhalten und werden uns darum kümmern.
[Tage später…] Hallo, du kannst dich mit diesem Link abmelden.
[Original eMail ungekürzt]

Servicewüste pur. Und bitte nicht so persönlich!
Wozu hinterlasse ich bei der Anmeldung meinen Namen?
Auch ein Dankeschön für die bisherige Treue muss nicht sein, geschweige denn würden Euch meine Gründe für die „Kündigung“ weiterhelfen, Euer Service zu verbessern.

Auch wenn ein Kunde aus deinem Geschäft raus geht, ohne etwas gekauft zu haben: Überleg dir wie du „Auf Wiedersehen“ sagst! Man weiß ja nie…

Im konkreten Fall hatte ich ursprünglich meine Mitgliedschaft gekündigt, um mich unter einem anderen Benutzernamen und mit aktualisierten Daten wieder bei Euch anzumelden. Davor aber habt Ihr mich mit nur 2 Mails bewahrt. Danke 🙂

Foto: Flickr CC, thanks for sharing!

Hannes Treichl

In diesem Blog findest du persönliche Gedanken, Geschichten über außergewöhnliches Marketing, kreatives Denken und das Tun beherzter Menschen. Mehr über mich »