Wir verschwenden so viel Zeit mit dem Versuch, uns durch ein ernstes Gesicht Anerkennung, Respekt und Glaubwürdigkeit zu erkaufen.

Wir tun das in Besprechungen, Konferenzen, Fachtagungen, Vorträgen.

Bloß nicht lächeln. Und wenn dann nur be-lächeln, denn: je ernster unser Blick, umso ernster nimmt man uns. – Denken wir.

„Dein stirnrunzelndes, chronisches Pokerface drückt nur eines aus: Leidenschaftslosigkeit.“

Menschen, die wirklich wissen, was sie tun, brauchen keine Emotionen neutralisierende Masken, um Professionalität zu beweisen; ihre Persönlichkeit verleiht ihnen Glaubwürdigkeit.

Ernst hilft uns nicht,
ernster genommen zu werden.

Ernst hilft uns auch nicht,
Ernsthaftigkeit auszudrücken.

Leidenschaft jedoch
unterstreicht beides.

PS // Im August haben wir eine ganz besondere hauszeit geplant – inklusive Lächeln, Barbecues, und Lagerfeuern. Besuche uns ganz privat! Mehr dazu »

Hannes Treichl

Hannes Treichl

In diesem Blog findest du persönliche Gedanken, Geschichten über beHERZte Menschen, außergewöhnliches Marketing und kreatives Denken. Mehr über mich steht hier ».

94 Shares
Teilen86
Twittern
Teilen6