laufraeder.jpgWas kann ich bei meinem Produkt weglassen, um daraus etwas Neues entstehen zu lassen. So stehts auch in der Osborn Liste.

Weil ich neulich gefragt wurde welche Beispiele es ‚Innovation durch Reduktion‘ gäbe, hier eines meiner Lieblingsbeispiele: Ein Kinderlaufrad.

Ich kannte die Dinger vorher selber nicht, bis mein Sohn, der zwar seit kurz nach seinem 2. Geburtstag auf Skiern steht, den Spaß an seinen Radfahrversuchen verloren hat, weil das mit dem Gleichgewichthalten einfach nicht und nicht gelingen wollte.

‚Lass die Pedale weg, und Kindern lernen Radfahren um Lichtjahre schneller‘, könnte wohl eine der Überlegungen zum Kinderlaufrad gewesen sein. Wikipedia dazu:

Für Kinder werden Laufmaschinen angeboten, die in ihrer Grundkonstruktion auf der Laufmaschine von Karl Drais basieren. Populärität erlangte die Kinderlaufmaschine seit 1997, als die Firma KOKUA unter dem Markennamen LIKEaBIKE eine gefällige und gut gestaltete Laufmaschine präsentierte.

Also mal überlegen, was man bei den eigenen Produkten und Leistungen weglassen kann, um daraus etwas ganz Neues entstehen zu lassen…

Grafik: Kokua

almzeit // Zurück zum Urverständnis. Im Lärm der Stille die Perspektive wechseln. (Leider) die einzige (öffentliche) almzeit in diesem Sommer. Alle Infos & Anmeldung »

"Dieses Buch nimmt den Leser auf eine intellektuell ungewöhnliche Reise mit." (Business Bestseller) // Zum Vorzugspreis bestellen »

Kostenloser Newsletter

Hannes Treichl

Hannes Treichl

In diesem Blog findest du persönliche Gedanken, Geschichten über außergewöhnliches Marketing, kreatives Denken und das Tun beherzter Menschen. Mehr über mich »

0 Shares
Teilen
Twittern
Teilen
WhatsApp
Pocket