Skip to main content

Bei Burkhard habe ich den dieswöchigen Video Leckerbissen fürs Wochenende gefunden. Die 45minütige Discovery Channel Dokumentation erzählt die Erfolgsgeschichte des iPod, beginnend im Jahr 2001.

Der Launchtermin des iPods konnte ungünstiger nicht sein. Kurz zuvor lähmte der 9/11 eine ganze Nation. Zuvor war die New Economy zusammengefallen und die Konsumlust auf dem Nullpunkt. Trotzdem konnte der iPod innerhalb eines Jahres mehr als 1 Million mal verkauft werden.

Mittlerweile sind es 70 Millionen verkaufte Stück, was einen US Marktanteil an mp3 Playern von über 75% bedeutet. Auch wenn der iPod in jüngster Zeit starke Konkurrenz von anderen Herstellern bekommen hat, bleibt er das Paradebeispiel dafür, wie man Regeln bricht und neue Märkte erfindet.

Apple und iPod Erfolgsgeschichte, Discovery Channel, 43:30min

Übrigens verwende ich das Beispiel des iPod auch sehr gerne wenn es in Workshops um das Thema Simplicity geht. John Maeda hat dies vor langer Zeit in einem Beitrag grafisch so dargestellt.

ipod-simplicity.jpgQuelle: Maeda’s Simplicity

Was erzählt die Entwicklung der Bedienerführung des iPod? Sie zeigt, wie

  • ein einfaches Produkt (Bild 1)
  • aus irgendeinem Grund aufgerüstet und somit komplexer wurde (Bild 2),
  • anschließend einen Schritt rückwärts (=vorwärts) machte (Bild 3),
  • um wieder einfach zu werden.

Wie viele Produkte kennen wir alle, bei denen genau Schritt 3 (noch?) nicht umgesetzt wurde? Zu viele…

Quellen: Best Practice Business, Doku.CC, Maeda’s Simplicity

Hannes Treichl

In diesem Blog findest du persönliche Gedanken, Geschichten über außergewöhnliches Marketing, kreatives Denken und das Tun beherzter Menschen. Mehr über mich »