McKinsey & Co.  "Wir sind die Elite."Die Firma der schwarzen Anzüge. Einsteigen als berufsunerfahrener Uniabgänger. Als Student zu den ‚glücklichen‘ 1% unter 15,000 deutschen Bewerber gehören, zur „Elite“. Für ein Auto und 60,000 Euro pro Jahr . Als Doktor der Gynäkologie sind es sogar 80,000. Nach 2 Jahren bezahlt „die Firma“ die Doktorarbeit. Tom Cruise lässt grüßen.

Zwecks verdeckter Recherche bewarb sich die Journalistin Julia Friedrichs bei McKinsey, einer mächtigen, aber zugeknöpften Beraterfirma. Ein halbes Jahr dauerte das bizarre Auswahlverfahren, in dem sie Menschenbild, Größenwahn und Verführungskünste des Unternehmens kennen lernte.

»Work hard, party hard« ist das Motto der McKinseys. Für viele der gerade 20-jährigen Studenten, die zum Teil noch zu Hause wohnen, wird das eine der eindrucksvollsten Partys ihres Lebens werden. Sie werden trinken, tanzen, schwimmen und knutschen. McKinsey hat alles getan, damit sie diese Nacht nicht vergessen werden.

Den vollständigen Bericht finden Sie in Die Zeit.

Buchempfehlung zu diesem Thema:
Thomas Leif. Beraten und verkauft. McKinsey & Co. – der große Bluff der Unternehmensberater

Geschrieben von Hannes Treichl am 18. Mai 2006