Skip to main content


JapanerInnen lieben Instant Noodles, noch besser schmecken sie, wenn man das Rezept selber mitentwickelt hat.

Im Mai 2008 startete der japanische Produzent Acecook ein Projekt in dem er zur gemeinsamen Entwicklung neuer Geschmacksrichtigungen für die beliebten Fertigprodukte aufrief.

Über 4.000 User beteiligten sich an dieser Entwicklung. Neben dem neuen Rezept durften sie auch gleich die Marketing Slogans und das Verpackungs-Design mitbestimmen. Schöne neue partizipative Markenwelt!

Letzte Woche gab es in Osaka eine große Party, wo die neuen Nudeln gefeiert wurden. Ab 8. Dezember kommen die neuen Sorten unter den Namen “Collagen noodles”, “Milk Tantanmen“, “Bacon, egg, and vegetables” und “Ginseng Chicken” auf den Markt.

Umgestzt wurde das Projekt übrigens über Mixi, dem größten japanischen Social Network.

Since geeks are online alot, and are known for consuming vast quantities of instant noodles []

Der Erfolg der neuen Produkte sollte vorprogrammiert sein, denn die „PR“ hat nicht erst mit der eigentlichen Werbekampagne, sondern bereits während der Produktentwicklung begonnen – Crowdsourcing sei Dank. Und wer wird sich nicht jene Nudeln kaufen, die er anders als die 1000 anderen Geschmacksrichtungen, selber mitentwickelt hat.

Foto: Tantanmen Noodles, via Flickr | Quelle: Social Network Strategien

Hannes Treichl

In diesem Blog findest du persönliche Gedanken, Geschichten über außergewöhnliches Marketing, kreatives Denken und das Tun beherzter Menschen. Mehr über mich »