Totgeburt oder noch ungeboren? Corporate Blogs in Österreich.Dornröschenschlaf in Österreich. ‚Wenn Corporate Blogs sanft entschlafen titelt ein aktueller Beitrag im Blog von Ed Wohlfahrt.

Als Beispiele nennt er die Blogs von (letzte Updates in Klammer) Ja! Natürlich (7.8.2006), Treffpunkt Wärmetechnik (18.7.2006) oder das A1 Weblog (8.10.2005). Und das obwohl im letztgenannten 7 Redakteure, mit Michael Schuster sogar ein Mitarbeiter von Knallgrau Media Solutions sitzen – ein an und für sich nicht ganz unbekanntes Unternehmen in der ‚Blogger Szene‘.

Ich habe mit vielen Firmen über Corporate Blogs gesprochen. Bis auf ein einziges Mal stieß ich auf unerwartete großes Interesse am Thema – aber das mit der Umsetzung ist ein anderes Kapitel. Woran liegts? Totgeburt oder noch nicht einmal am Leben?

Sehen Österreichs Firmen keinen Wert in Corporate Blogs? Ist die Zeit noch nicht reif? Der Aufwand zu groß? Gibt es (anders als in Deutschland) zu wenige bis keine Werbeagenturen die das Potenzial erkannt haben? Oder handelt es sich ’nur‘ um klassische Zwischenurteilsneurosen ? – Nicht der erwartete Erfolg nach 7 Beiträgen und schon macht ein innovatives Konzept keinen Sinn mehr. Dabei könnten wir doch von einer Reihe positiver Erfolgsbeispiele anderer Länder lernen?! (siehe hier)

Eines jedoch ist ebenfalls sicher: Verwaiste Weblogs sind peinlich – so wie schlechte Webseiten, denn Google findet sie auch ohne Aktualisierung. Entweder ganz raus nehmen oder weiterarbeiten! Alles andere schadet dem Image, wirkt destruktiv, inkonsequent und lethargisch.

Business is talking,
and consumers aren’t just listening anymore.
They’re talking back.

Vielleicht nimmt die Familie Steinbichler ihre Aktivitäten wieder auf. Zu wünschen wäre es, denn noch bereichert jedes einzelne österreichische Blog das Internet und die Chance auf Aufmerksamkeit… in einigen Jahren wirds wohl anders aussehen – sogar in Österreich.

Ich bin gespannt, wann sich in Österreich genügend Querdenker zusammenfinden. Nach ersten Erfolgsgeschichten (im Stil des viel zitierten deutschen Saftblogs), werden auch hierzulande viele aus dem Dornröschenschlaf erwachen. Nicht nur erfolgreiche bloggende Unternehmen, sondern auch Geld witternde, trittbrettfahrende Blog-Berater…

Geschrieben von Hannes Treichl am 9. September 2006