11 Tipps für die beste Präsentation deines Lebens

Eine Studentengruppe hat mich kürzlich nach meine persönlichen Tipps für Präsentationen gefragt. Es war eine ziemliche Herausforderung, zwischendurch mal über Verinnerlichtes und Routinen nachzudenken. – Danke dafür!

Hier meine spontanen Antworten zum Nachlesen. 11 persönliche Tipps für Präsentationen, mit denen du deine Zuhörer mit Sicherheit begeisterst:

Spann einen roten Faden

Kennst du einen guten Film ohne roten Faden? Vermisse ich in leider zu vielen Präsentationen. Wenn du den roten Faden mit PowerPoint nicht zu spannen schaffst, probiers mal mit Prezi ;-)

Erzähl Geschichten

Storytelling rocks! Auch noch so graue Theorie lässt sich mit praktischen Beispielen hervorragend erklären. Und wenn schon unbedingt Zahlen und Charts gezeigt werden müssen, dann bitte mit Witz, Charme und so aufbereitet, dass ich die Zahlen (an)greifen kann…

Hans Rosling – Meister der Zahlenpräsentation

Beweg dich

Klebe nicht am Rednerpult fest. Niemand von uns wird gern von oben herab behandelt. Beweg dich, begib dich auf Augenhöhe mit deinem Publikum. Funktioniert am besten, wenn du dich unter die Leute mischst. Dann wirkst du weniger wie ein lateinisch predigender Priester auf seiner Kanzel, der zwar angestarrt wird, dem aber niemand zuhört.

Präsentieren trainieren » Kontakt & Buchung »

Verschwende keine Zeit mit deinem Ego

– Es interessiert schlichtweg niemanden! Noch nie, nie, nie habe ich in meinen Vorträgen eine Folie, vollgestopft mit Logos von Referenzen oder andere Formen der Selbstdarstellung. Und wisst Ihr was: Gerade deswegen wurde ich im Anschluss immer wieder in Gespräche in kleinem Rahmen verwickelt…

Stell Fragen

Egal wie groß dein Publikum ist: Stell Fragen. Rege zum Mitdenken und Mitmachen an. Ein Großteil deiner Zuhörer wird diese Interaktion schätzen. Den Rest ignoriere. Er hört dich auch bei deiner Predigt nicht wirklich zu.

Lass Bilder sprechen

Wie viel Text brauchst du in deinen Präsentationen wirklich wirklich wirklich? Oder brauchst du ihn lediglich, um selbst zu wissen was du sagen sollst?

“Aber das Handout…” Nein! – Es gibt kein schlechteres Handout als eine gute Präsentation! Was ist dir wichtiger?

Mach es (an)greifbar

Wie machst du den CO2 Ausstoß deines Autos greifbar, sodass ihn auch wirklich jeder deiner Zuhörer versteht? Bring Schokolade mit! Wie viele 100g Tafeln Schokolade lassen wir auf 10 gefahrenen Kilometern auf der Straße liegen? Du vestehst, was ich meine…

Schau über den Tellerrand

Benchmarking alles gut und recht. Aber jeder deiner Zuhörer kennt die Beispiele und Geschichten aus der eigenen Branche meist besser als du selbst. Sei kreativ und verlass die eingefahrene Denkautobahn. Dein Publikum wird es dir mit Aufmerksamkeit und Interesse danken.

Baue Spannung auf

Beginne deine Präsentation beispielsweise mit dem Ende. Auch wenn niemand weiß wie du dorthin gekommen bist. So werden dir deine Zuhörer folgen. Wiederhole dich. Stell immer wieder die gleichen Fragen. Aber beantworte sie nicht. Schau dir (gute) Filme an und lerne aus ihrer Dramaturgie.

Bring sie zum Lachen

Zugegeben: Manchmal ist es nicht so einfach, einen Raum voller schwarzer Anzüge und weißer Hemden zum Schmunzeln oder gar zum Lachen zu bringen. Aber es wird dir gelingen. Nicht mit plumpen Witzen, aber einer gesunden Portion Humor.

Leidenschaft

Lebst du für dein Thema? Nur wenn du dich selbst für deine Themen und Beispiele begeisterst, wirst du Begeisterung bei deinem Publikum erzeugen. Geh raus auf die Straße! Schau Fischverkäufern, Breakdancern oder Predigern zu. Dann weißt du, was wahre Leidenschaft ist.

Viel Spaß beim Ausprobieren & gutes Gelingen!

 

Präsentationscoaching & -training individuell für dich

Gerne teile ich meine jahrelange Erfahrung aus dutzenden Präsentationen in aller Welt – und vor über 25.000 Menschen – mit dir und deinem Team.

JETZT anfragen & buchen
Email: hallo@andersdenken.at // Kontaktformular »

 

MEUTEREI DES DENKENS

Das neue Buch von Hannes Treichl.

208 bunte Seiten // EUR 18,60
Denk- & Entscheidungswerkzeuge für die Praxis — zum vorDenken & querDenken.

"Sich des Denkens bedienen. Statt vom Denken benutzt werden."

Online im Buch schmökern und bestellen »
Mit vielen Vorteilen für anders|denken-LeserInnen.

Hinweis! Das ist ein Beitrag aus dem Archiv. Möglicherweise wird er falsch dargestellt oder ist nicht mehr ganz aktuell. Neue Artikel findest du im Blog, im Newsletter oder auf Facebook.
Viel Spaß beim Schmökern auf anders|denken!


Auf Twitter findest du den Newsfeed von anders|denken.

Square pieces of my life

Privat bin ich vor allem auf Facebook und Instagram aktiv. Ich freue mich, wenn du mir dort folgst!

Deinen Freunden gefällt...

Wetten, dass auch einer deiner Freunde/Freundinnen schon Spuren auf anders|denken hinterlassen hat?

Newsletter abonnieren

Ideen, Inspirationen, Tipps, Best Practice & Worst Case Beispiele die auch immer wieder mal zum Schmunzeln anregen. Dein Kompass zum anders|denken begleitet dich auf dem Weg zu dem, was du wirklich wirklich willst...

Kompass zum anders|denken

Jetzt kostenlosen Ideen-Newsletter abonnieren!