Neue Jobs durch Web 2.0?Ich habe mir heute eine kleinen Spaß erlaubt und beim Arbeitsmarktservice (AMS) angerufen:

‚Ich suche einen Job als professioneller Blogger‘.
– ‚Was suchen Sie?‘
‚Ich suche einen Job als Betreuer eines Blogs.‘
– ‚Hat das was mit Tieren zu tun?‘

Nicht viel besser erging es mir bei den großen Jobbörsen: ‚Der Suchbegriff Blogger liefert 0 Ergebnisse.‘ Ok, bleibe ich also bei meinem derzeitigen Beruf 🙂

Auf die Idee kam ich ohnehin nur durch den Problogger Darren Rowse. Er hat vor 2 Tagen die erste Jobbörse für Blogger ins Internet gestellt: Job Board – Helping bloggers find jobs.

The ProBlogger job board is where bloggers looking for jobs and companies looking for bloggers to hire meet.

Bei angeblich 57 Millionen Blog-Lesern in den USA und 12 Millionen Bloggern gibt es genug Potenzial auf beiden Seiten. Derzeit kostet eine 30 Tage Anzeige 50 US$, ab 5. September das Doppelte.

Ob die Zeit bei uns dafür auch in Deutschland und Österreich reif ist? Warum nicht! … Auch wenn (wie Klaus Eck schreibt) es für Deutschland noch nicht einmal valide Statistiken über Leser und Schreiber gibt, und fast 60% der Manager nichts mit dem Begriff Weblog anfangen können (‚Die Zeit – Digitale Mundpropaganda‘).

Für Österreich habe ich dazu keine vergleichbaren Studien gefunden. Die Zahlen dürften aber noch höher ausfallen: Zu oft habe ich die Fragezeichen in den Augen von Unternehmern, Managern und sogar ‚Marketing-Profis‘ gesehen, wenn es um das Thema Corporate Blogging ging…

Quelle: Job Board via Problogger

Geschrieben von Hannes Treichl am 25. August 2006