web analytics

Werbung & Innovation des Jahres: Mit dem BMW bis auf die Gipfel der Tiroler Alpen.

“Auch schlechte miserable Werbung ist gute Werbung.”

screenshot tirol werbung bmw

Eine Werbekooperation sollte es werden. Tirol teams up with BMW. Frei nach dem Motto: Gummi statt Wanderschuhe. Mit 500 PS fahren wir viel schneller auf jeden Gipfel. Und der SUV schaffts sogar im freien Gelände. Als Draufgabe Belohnungen en masse für alle Vielfahrer, die die Alpen überrollen.

Die “geheimen” Routentipps ins blutende Herz der Alpen kommen per Post und Handy App – inklusive Schnäppchen-Stempelpass. Wanderer und Radfahrer im James Bond Stil verfolgen. Tirol und BMW erfüllen auch diesen Wunsch.

Werbekooperationen ja. Aber nicht alle machen Sinn.
Wenig verwunderlich, dass sich ausgerechnet die von Liftkaisern regierten Ballermanntäler begeistert der neuen Auto-Wanderform angeschlossen haben. “Kurzfristige Profitgier steht bei den meisten von uns leider über ehtischem Denken”, meinte heute ein befreundeter Hotelier am Telefon. “Ich weiß längst nicht mehr wohin Die wollen: Hätten sie wenigstens vorgeschlagen, die Autos mit Seilbahnen aufi’z’bringen um ihre Sessel auszulasten. Aber leg ihnen einen Schlüssel auf den Schreibtisch und alle Schalter gehn auf OFF.”

Rückblick

Wir schreiben das Jahr 1990. Der Tourismus hieß damals noch Fremdenverkehr. Eine Fernsehserie, ein litararischer Schuss vor den Bug so manches Touristikers, sorgt in Österreich für erRegung.

“Nur gegen Vorlage des Stempelpasses erhalten Sie an einer ausgewählten Station Ihrer Route ein exklusives Goody, das Ihr Abenteuer in ein noch unvergesslicheres Erlebnis verwandelt. (Auszug Kampagne SummerDrive Tirol)

Die Realität hat die unrealistisch empfundene Utopie längst überholt. Für den Karwendelmarsch 2014 wird es mit großer Sicherheit eine Kategorie für SUVs, Rallye-Autos, Cross Maschinen und Kunstflieger geben. Forstwege werden künftig von Autoherstellern gesponsert. Befahrerlaubnis nur für jene, deren Kühler das den Moloch fütternde Logo ziert.

Endlich findet die geplagte Touristikerseele das, was sie Jahrzehnte lang gesucht hat: Ein ganzheitliches Konzept.

Anfänglich dachte ich, SummerDrive-Tirol sei der Griff ins (Werbe-)Klo des Jahres. Je mehr ich aber darüber schreibe, umso heller strahlen die positiven Seite der Kampagne: Einschließlich der Innovation “Wanderpass für SUVs”.

bruecke

Ich freue mich, dass es in meinem Land genügend von PS Bolzen und BMW-SUVs verschonte Flecken Erde gibt. Abseits übervölkerter Berghütten und Gipfeln mit Stempelstuben für die Wandernadel-Auszeichnung.

Almrosen

Bitte liebe Tirol Werber, zeigt diese anders|orte weiter nicht in Euren Kampagnen. Kooperiert weiter auf BMWs und den das Spiel gerne mitspielenden Vergnügungsparks Regionen, sodass die Entertainment & Pauschalen-Junkies sich genau dort zur gemeinsamen Party treffen. Im Winter wie im Sommer.

Jene, die wirkliche “Sommerfrische” (mit der bekanntlich einmal alles begann) suchen, werden diese noch eine ganze Weile finden. Aber ganz bestimmt nicht auf den BMW tauglichen Geheimtipps Massentourismusrouten.

Hardcover & 100% in Farbe! // Hier bestellen. – Gerne mit persönlicher Widmung oder individuellem Cover.

"Eine intellektuell ungewöhnliche Reise, die zum Um-die-Ecke-Denken zwingt." Horizont Bestseller

"Die neue Pflichtlektüre für Menschen, die Neues erschaffen wollen."Best Practice Business

Kostenloser Newsletter

Kompass zum anders|denken

follow us in feedly
Hannes Treichl

About Hannes Treichl

In diesem Blog findest du persönliche Gedanken, Geschichten über beHERZte Menschen, außergewöhnliches Marketing und kreatives Denken. Mehr über mich steht hier ».