web analytics

Das Karlsruher Manifest zur Fairen Kommunikation

Auch wenn es zur Pflichtlektüre für innovatives Marketing und Werbung gehört … ich weiß nicht wie viele meiner Leser sein Blog aktiv lesen: Bernd Röthlingshöfers „Und jetzt zur Werbung“.

Immer wieder habe ich auf Beiträge des Autors verlinkt, aber vor einigen Tagen publizierte Bernd einen Beitrag den ich verschlungen habe wie selten einen zuvor. Worum gehts? Im Rahmen eines Gastvortrags an der Merkur Internationale Fachhochschule hat Bernd mit Studenten über faire Kommunikation diskutiert.

Faire Kommunikation – „eigentlich“ etwas das doch jeder von uns (zumindest in der Theorie) perfekt beherrscht. Eigentlich… denn nicht nur mir dürften zu jedem Punkt auf Anhieb einige Schreibtische einfallen, auf denen das „Karlsruher Manifest“ mit einem Brieföffner eingeritzt werden sollte.

Wir haben es satt, von Spam, Lügen und Bullshit belästigt zu werden. Es nervt uns, wenn uns Banner die freie Sicht auf Webseiten versperren. Wir wollen nicht eine Tonne Werbemüll als Altpapier entsorgen müssen. Wir hassen Gewinnspielanrufe. Wir wollen nicht mit Telefonrobotern sprechen. Wir sind es leid, immer nur Kunden und nie Menschen zu sein. Wir haben das Recht unseren Informationsmix selbst zu bestimmen.

Diese 21 Leitsätze sollen helfen, eine faire Kommunikation (z.B. in Vertrieb, Werbung, PR…) zu gewährleisten.

§1-21: Das Karlsruher Manifest zur Fairen Kommunikation

(Der Link zum Original)

1.    Ich respektiere mein Gegenüber.
2.    Ich bin ehrlich.
3.    Ich rede und höre zu.
4.    Ich bin freundlich, höflich und hilfsbereit.
5.    Ich nerve nicht und dränge nichts auf.
6.    Ich nutze nicht aus und zocke nicht ab.
7.    Ich bin offen für Kritik und nutze Feedback.
8.    Ich stelle kompetente Gesprächspartner zur Verfügung.
9.    Ich respektiere die Privatsphäre meines Gegenübers.
10.  Ich halte Grenzen ein.
11.  Ich pflege persönliche Beziehungen.
12.  Ich bringe jedem Wertschätzung gegenüber.
13.  Ich kommuniziere offen und transparent.
14.  Ich kommuniziere verständlich und verständnisvoll.
15.  Ich achte stets auf beidseitigen Nutzen.
16.  Ich halte meine Versprechen.
17.  Ich baue langfristige und  nachhaltige Beziehungen auf.
18.  Ich gebe Fehler zu.
19.  Ich nehme mir Zeit.
20.  Ich respektiere Individualität und kulturelle Unterschiede.
21.  Ich übernehme Verantwortung für mein Handeln.

Danke, lieber Bernd – (leider) heute erst gelesen, aber schon übermorgen in einen Workshop eingebaut!

Du gehst anders, als du gekommen bist.
Abschalten vom Alltag. Umschalten. Die Perspektive wechseln. Zusammen mit andersDenkern Erfahrungen austauschen. Inspirieren und inspirieren lassen.
Komm mit uns auf die Insel! // Fotos, Infos & Bewerbung »

Mein Schmökerbuch für alle anders|denkerInnen.

111 Seiten kostenlos online lesen und inkl. persönlicher Widmung zum Vorzugspreis kaufen. // NEU! // Die kostenlose Leseprobe für dein Tablet findest du im Google Play Store »

"Eine intellektuell ungewöhnliche Reise, die zum Um-die-Ecke-Denken zwingt."

Horizont Bestseller

"Die neue Pflichtlektüre für Menschen, die Neues erschaffen wollen."

Best Practice Business

Kostenloser Newsletter

Kompass zum anders|denken

follow us in feedly

About Hannes Treichl

In diesem Blog findest du persönliche Gedanken und Geschichten über beHERZte Menschen. Über außergewöhnliches Marketing und kreatives Denken – und das Sein im Tun. Mehr über mich findest du hier ».