Häufig sind sie nicht mehr als ein notwendiges Übel. Viel zu selten Highlights die garantiert auffallen: Produktverpackungen.

Für einen Vortrag habe ich einige andere Beispiele zusammengestellt, die ich Euch auch hier im Blog zeigen möchte. Einige von ihnen erzählen sogar ohne Worte kurze Geschichten…

ScanWood

Honig Verpackung – Klein Constantia Farm

Summ summ summ, Bienchen summ herum

Nike – Stadion im Schuhkarton, Schuhverpackung


Reebok Extra Grip Schuhverpackung

Energy Drink

Makaber, fällt aber garantiert auf 😉

Meat Board – Verpackung für Shorts

– für Vegetarier ungeeignet! 🙂

Mode zum Trinken – Tea Shirts

Erinnert Ihr Euch noch? »

Origami Teebeutel


Diesen Snack klaut dir garantiert niemand

… aber Achtung: Deine KollegInnen könnten ans Entsorgen denken 😉

Ford – Zündholz-Pickup

Japanische Verpackung für Gebäck

Wie es schmeckt? – Keine Ahnung 🙂

NYC Spaghetti

Note Earphones

Retro CD Verpackung

Und last but not least…

… auch Dienstleistungen lassen sich herrlich kreativ verpacken. So wie dieses Beispiel meiner Freunde vom denk’atelier zeigt. Viel besser als „nur“ eine Visitenkarte.

Wie könntest du dein Produkt anders verpacken?

almzeit // Zurück zum Urverständnis. Im Lärm der Stille die Perspektive wechseln. (Leider) die einzige (öffentliche) almzeit in diesem Sommer. Alle Infos & Anmeldung »

"Dieses Buch nimmt den Leser auf eine intellektuell ungewöhnliche Reise mit." (Business Bestseller) // Zum Vorzugspreis bestellen »

Kostenloser Newsletter

Hannes Treichl

Hannes Treichl

In diesem Blog findest du persönliche Gedanken, Geschichten über außergewöhnliches Marketing, kreatives Denken und das Tun beherzter Menschen. Mehr über mich »

almzeit // Nur ein öffentlicher Termin 2019

300 Shares
Teilen286
Twittern
Teilen14
WhatsApp
Pocket