Wenn du wirklich Neues schaffst, wirst du möglicherweise keinen schnellen Ruhm ernten. Investoren werden dich ablehnen. Es ist zu neu, als dass es Kriterien gäbe, nach denen man es beurteilen könnte.

Dr. Jens Schwindt hat seinen Job als leitender Oberarzt an Österreichs größter Klinik aufgegeben. Er widmet sein Leben einer Entwicklung, die jährlich einem von zehn Neugeborenen höhere Überlebenschancen ermöglichen soll. Denn Frühgeburten sind die häufigste Todesursache bei Kleinkindern.

In der Investoren-TV-Show „#2min2mio“ (eine Österreich-Kopie von „Shark Tank“ und „Höhle der Löwen“) stellt er den Prototypen des Frühgeborenen-Simulator vor, den er uns sein Team von SIMCharacters entwickelt haben.

Eine leidenschaftliche Präsentation aus dem Lehrbuch. Ein Pitch der emotionalisiert. Und dennoch geben ihm alle Investoren der Show einen Korb. Dazu das treffendste Statement der „Fach“-Jury: „Sie haben einen Wert für die Gesellschaft geschaffen, deshalb muss die öffentliche Hand das finanzieren! […] Wir können die Welt nicht retten!“

Anmerkung: Meinen persönlichen Respekt verdienen jene Menschen, die Verantwortung übernehmen – nicht delegieren.

Die sechs Investoren pumpen 300.000 Euro, jene Summe mit der der Kinderarzt Leben retten will, in eine App, die das Gewicht des Schnitzels am Teller von Schweinen berechnet und in eine Kinderjausenbox aus Plastik.

So ist es, Lisa. Schweine, Gewicht, Schnitzel, App. Plastikboxen, Luftpolsterfolien, Schulmädchen, Jausenbrot…

Das verstehen Investoren, weil wir alle das Althergebrachte, das Vergangene verstehen; dazu wurden wir erzogen. Mit Neuem haben wir so unsere liebe Not. Wir scheitern an unserer Vorstellungskraft. Weil wirklich Neues zu neu ist, als dass wir es beurteilen könnten.

Träume! Aber gib dich keiner Illusion hin: Das Gros klassischer Investoren interessiert sich in der Regel (noch immer) nicht für monetär nicht fassbare Werte, die du der Welt schenkst.

Während du vielleicht schon in der Welt der Gemeinwohl-Ökonomie lebst, sind sie noch Gefangene traditioneller Zins und Zinseszins-Modelle. Einer Welt, in der das zählt, was nicht nur zurückfließt, sondern sich ohne großen Aufwand vermehrt: Kohle! – Statt Sinn. Ganz anders sieht das bei vielen über Crowdfunding finanzierte Ideen aus, aber dazu anderswo mehr…

AUFSCHWUNG Messe Frankfurt, 10. März 2015

Sei mein Gast! Hinweis für GründerInnen und JungunternehmerInnen.

Ich bringe obiges Beispiel ausführlicher Ende April zu meiner Keynote bei der Gründermesse in Graz mit. Schon früher, am 10. März 2015 zu meiner Keynote zur (für mich) besten Gründermesse Deutschlands, der AUFSCHWUNG-Messe in Frankfurt.

Sei als anders|denken-LeserIn mein Gast bei der AUFSCHWUNG-Messe! Schick mir ein kurzes Email und ich sende dir deine Tickets auf elektronischem Weg rechtzeitig zu.

Geschrieben von Hannes Treichl am 2. März 2015