Worte braucht es hier keine – zurücklehnen und staunen…

Geschrieben von Hannes Treichl am 7. Januar 2007