Mitsubishi sammelt Kontaktadressen von Kunden. Nichts Ungewöhnliches eigentlich, aber Mitsubishi versucht sich an mit „On Your Mark“ an einer integrierten Kampagne. Wer am Gewinnspiel teilnehmen möchte, muss auf einer Landkarte einen „Landeplatz“ reservieren und ein Video oder Foto mit einem Mitsubishi oder dem Logo des japanischen Autoherstellers hochladen. Am Landeplatz landet im Falle eines Gewinnes einer von 38 Mitsubishis.

Erklärt wird die (bis hierhin sauber umgesetzte) Aktion anhand von Videos. Derer gibt es mehrere, die zum Zeitpunkt ihrer Planung unübersehbar das Ziel gehabt haben dürften, eines von jenen wenigen geplanten YouTube-Virals zu werden, dies es am Ende wirklich zum Knüller geschafft haben (Beispiele siehe vimeo, YouTube). Die betreuende Agentur SocialMedia8 schreibt in ihrer Pressemitteilung von „total witzigen Trailern“. Allerdings ist dieser Teil der Kampagne jener, für den man das Budget besser gespart hätte, noch dazu weil sie keinen logischen Bezug zur eigentlichen Aktion haben.

Wer durch das Beispiel selbst auf den Geschmack gekommen ist seine Kunden zu einer interaktiven Schnitzeljagd einzuladen, schaut sich das schon einmal erwähnte Beispiel von Max Kosatz‘ Wahlplakate Aktion ’08 an. Es zeigt nämlich sehr gut, dass sich (dank Web2.0 Anwendungen) auch mit kleinem Budget Kampagnen wie die der Großen umsetzen lassen.

Bildquellen: www.onyourmark.eu

Hannes Treichl

About Hannes Treichl

In diesem Blog findest du persönliche Gedanken, Geschichten über außergewöhnliches Marketing, kreatives Denken und das Tun beherzter Menschen. Mehr über mich »