Warum ist eigentlich noch niemand auf die Idee gekommen, Skateboards ohne Rollen zu produzieren? Wozu? Um ein für einen 4jährigen unkontrollierbares Brett zum Trainingsboard für Kids werden zu lassen.

Vor 2 Jahren beobachtete Bob Ellis seinen Sohn bei dessen ersten Skateboarding-Versuchen auf einem Trampolin. „Zu gefährlich“, dachte er und schon war GarageCo Toys geboren.

skateboard.jpg

Zwischen 10 und 12 Dollar kosten die bunten Yo Baby Plastikbretter , mit denen sich Koordination und Balance zum Surfen, Skateboarding, Snowboarding, Wake- und Kiteboarding schon von klein auf trainieren lassen.

Ellis hat mit einer simplen Idee GarageCo Toys innerhalb von knapp 2 Jahren von einem 70.000 Dollar Startup in ein 400,000 Dollar Business verwandelt. Faszinierend, denn das coole Ding ist und bleibt lediglich ein um seine Laufrollen reduziertes Skateboard. Schön anders|gedacht, Mr. Ellis!

www.garagecotoys.com

Ähnlicher Beitrag:
Wie neue Produkte entstehen. Was kann ich bei meinem Produkt weglassen, um daraus etwas Neues zu kreieren?

almzeit // Zurück zum Urverständnis. Im Lärm der Stille die Perspektive wechseln. (Leider) die einzige (öffentliche) almzeit in diesem Sommer. Alle Infos & Anmeldung »

"Dieses Buch nimmt den Leser auf eine intellektuell ungewöhnliche Reise mit." (Business Bestseller) // Zum Vorzugspreis bestellen »

Kostenloser Newsletter

Hannes Treichl

Hannes Treichl

In diesem Blog findest du persönliche Gedanken, Geschichten über außergewöhnliches Marketing, kreatives Denken und das Tun beherzter Menschen. Mehr über mich »

0 Shares
Teilen
Twittern
Teilen
WhatsApp
Pocket