gesundheitsreisen.jpgReisebüros und Hotels die sich über spezielle Themen im Reisedschungel positionieren gibt es ja bereits einige. Dass der Vertrieb von Reisen aber nicht immer über Internet, Reisebüros oder Diskonter gehen muss, zeigt das Beispiel von Mediplus.

Das Kölner Unternehmen hat Apotheken als exklusive Vertriebspartner für Gesundheitsreisen auserkoren.

Mit einem speziell von Mediplus Reisen entwickelten Buchungs- und Provisionssystem werden die Apotheken am jeweiligen Reiseumsatz beteiligt. Die Reiseangebote sind maßgeschneidert und von Gesundheitsexperten geprüft.

So wird es in dem Katalog keine „Wellness“-Angebote, sondern ausschließlich Kur- und Gesundheitsreisen geben, die nachhaltig der Prävention dienen oder sich auf bestimmte Behandlungsmethoden wie z.B. TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) oder auf Indikationen wie Diabetes, Hautkrankheiten, Herz-Kreislauf, Arthrose, Osteoporose oder Rheuma konzentrieren.
[Krankenkassen Ratgeber]

Apothekern traut man zum Thema Gesundheit wohl mindestens gleich viel Kompetenz zu als herkömmlichen Reisebüros. Zudem gibt es in Apotheken bislang keinen Wettbewerb. Mediplus ist ein weiteres Beispiel dafür, dass die Vertriebswege von morgen auch ganz andere als heutige sein können. Schon mal darüber nachgedacht welche Alternativen es für Ihr Unternehmen gibt?

www.mediplusreisen.de

Geschrieben von Hannes Treichl am 28. Februar 2007