Wenn der Traum immer wieder kommt, ist es Zeit, aus ihm heraus zu wachsen. – Statt in ihm zu verwachsen. (Tweet)

Gavin Munro tut einfach nur das, was er liebt: er verbindet seine Leidenschaft für geniales Design mit seiner Liebe zur Arbeit am Feld. Gavin ist so etwas wie ein Möbeldesigner. Die bessere Berufsbezeichnung wäre wohl Möbel-Bauer, denn auf den RebMöbelstöcken seiner Plantage wachsen Tische, Stühle und Lampen. In diesem Jahr hat er rund 400 Stück Möbel angebaut. Nächstes Jahr wird er sie ernten.

„Du weißt nie was passiert. Bis du anfängst zu arbeiten“, sagt Gavin in diesem Video. „… und eigentlich geht es immer nur darum, Spaß zu haben.“

Dass fertige Möbel auf Bäumen wachsen, davon träumte Gavin schon in seiner Kindheit. Und der Traum kam immer wieder…

Heute, nach einem Design-Studium und jahrelanger Forschungsarbeit, vereint er alte Handwerkskunst mit technischen Möglichkeiten von heute. Jedes Teil ist einzigartig; seine wichtigste Mitarbeiterin die Natur: Luft, Erde und Sonne und Luft formen und bearbeiten seine Möbel.

Das Ergebnis ist eine grandiose Symbiose aus Kunst und Natur. Hochgezogen und geformt mit Herz und Leidenschaft. Kunstwerke die – anders als IKEAs Einwegmöbel – dafür gedacht sind, Jahrzehnte zu überdauern und Generationen Freude zu schenken.

Gorgeous work, Gavin – I love it!
(…and thanks for sharing the pictures via www.fullgrown.co.uk.)

PS // Vor einigen Monaten habe ich hier über das Einbaumhaus berichtet. Auch dort gibts viel Neues

Geschrieben von Hannes Treichl am 19. April 2015