Meine Frau hat heute einer 90jährigen Dame einen Christbaum nach Hause geliefert: Weil der örtliche Christbaumhändler keine Lust dazu hatte – nicht mal gegen Bezahlung.

Anschließend ist sie noch einmal gefahren: Weil sich die Kinder ihrer NissanMicraFreundin keinen Bonsai, sondern einen richtigen Baum wünschen.

An alle über billige Kaufhaus-Bäume jammernden Christbaum-Händler:

Schon mal über Service nachgedacht?

Beinahe schon makaber weil so einfach: Ein ‚Wir liefern auch nach Hause‚-Schild würde noch immer zur Differenzierung reichen. Und ganz ganz selten sehe ich sogar eines…

Geschrieben von Hannes Treichl am 20. Dezember 2006